e-up neu für 22'975 Euro bestellbar!
#1
VW reagiert und bietet den e-up neu um knapp 4000 Euro günstiger an. Was steckt hinter dieser Änderung? VW sagt man wolle mit dem Angebot mehr Kunden erreichen. Das wird es zweifelsohne, denn damit kommt der e-up in den Preisbereich eines Smart ED oder e.GO Life 60.

Im Hinblick auf die geplanten Neuerungen im E-Mobility Bereich bei VW, ist der Schritt nachvollziehbar. Denn der in gut einem Jahr erscheinende ID/Neo soll in der Basisversion mit 300km Reichweite klar unter 30'000 Euro zu haben sein. Einige Quellen nennen sogar Preise von 25'000 Euro. Im weiteren ist aus verschiedenen Quellen zu hören, dass der e-Up, Skoda Cito GO und der Seat Mii Ende 2019 für 20'000 Euro zu haben sein werden. Neu dann mit NEFZ Reichweiten von 300km. Mit dem überarbeiteten e-up hätte damit VW/Skoda/Seat ein Angebot im Kleinstwagen-Segment um die aufkommende Konkurrenz in diesem Bereich im Zaun zu halten. Ist die aktuelle Preisreduzierung also der erste Schritt zum 20'000 Euro e-up?

Der oben angegebene Kaufpreis beinhaltet jedoch noch keine CCS Schnellladeoption. Daür müssen noch 625 Euro draufgelegt werden. Die Option ist meiner Meinung nach sehr zu empfehlen. Damit lässt sich der Einsatzbereich des Wagens doch ansehnlich erhöhen.
ev.zone - e-mobility marketplace & community

Gehe zu:

Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste