Leaf Rapidgate - ein Problem fuer Nissan?
#1
Wer sich mit Elektroautos etwas auskennt und insbesondere Besitzer eines Nissan Leafs, haben vielleicht schon mal vom "Leaf Rapid Gate" gehört.
Kurz zusammengefasst, Rapid Gate ist der Begriff für eine starke Reduzierung der Ladeleistung, wenn mit einem Leaf 2 mehr als eine Schnellladung auf einer längeren Strecke gemacht wird. Da die Batterie im Leaf 2 keine aktive Kühlung hat, wird die Ladeleistung reduziert. Dies soll verhindern dass die Batterietemperatur nicht allzu stark ansteigt. Erhöhte Batterietemperaturen sind schlecht für die Lebensdauer einer Fahrbatterie und lassen diese vorzeitig altern.

Einige Leaf 2 Fahrer haben zwischenzeitlich berichtet, dass bei ihrem Leaf neueren Datums die Ladeleistung nicht so stark reduziert würde. Dies liess auf ein BMS-Update schliessen. Auf Anfrage hat nun Nissan bekanntgegeben, dass eine entsprechendes BMS Update das Rapid Gate Problem löst. Allerdings wurde auch bekannt, dass dieses Update nur in Europa ausgeliefert wird, nicht aber in den USA oder woanders. Nach Aussage von Nissan, hätten sich etliche mehr europäische Kunden zum Problem gemeldet, jedoch nur wenige in Europa.

Dies ist auch nicht erstaunlich, denn in den USA gilt der Leaf in Konkurrenz mit dem Bolt EV/Model 3 nicht geade als Langstreckenfahrzeug. Und trotzdem, es gibt mit Sicherheit auch ausserhalb Europa Kunden die sich ein solches Update wohl wünschen.

Nissan hat sich mit dem Leaf 2 und Rapid Gate immer mehr ein Problem. Klar, für manche Leaf 2 Nutzer ist Rapid Gate kaum ein Problem da fast nur kurze Strecken anstehen. Aber die Thematik treibt halt doch viele EV-Interessierte und Besitzer des Leaf um. Gepaart mit der eher dürftigen Kommunikation seitens Nissan, ist der Weg zur Konkurrenz nicht mehr weit.

Auch wenn mit dem Software Update Rapid Gate vom Tisch ist, gelöst ist damit die Sache nicht. Denn damit wird einfach die Temperatur-Limite heraufgesetzt. Was dies für einen Einfluss auf die Lebensdauer der Batterie hat, wird sich zeigen wenn die ersten Leafs mit hoher Laufleistung verfügbar werden.

Würde ich heute einen Leaf 2 kaufen, so müsste ich mir überlegen ob ich das Update einspielen lassen würde. Evtl. macht es Sinn damit abwarten bis mehr Informationen zur Alterung der Leaf Batterie vorhanden sind. Wird das Auto geleast, ist das Update womöglich eher eine Option.

Und wie steht es um den Leaf Plus mit 60kWh Batterie, hat der eine aktive Kühlung?
Der "grosse" Leaf hat gemäss Nissan einen zusätzlichen Lüfter eingebaut. Die Batterie ist zudem anders aufgebaut wie im 40kWh Leaf. Ob dies reichen wird um ein Rapid Gate beim 60kWh Leaf zu vermeiden, werden wir sehen sobald dieser zu uns auf die Stasse rollt.

Wer hat Erfahrungen mit Rapid Gate? Was meint ihr dazu?
ev.zone - e-mobility marketplace & community
Möglicherweise verwandte Themen...
Thema
Verfasser
  /  
Letzter Beitrag
Antworten: 0
Ansichten: 136
05.12.2018, 12:05
Letzter BeitragStefan
Antworten: 0
Ansichten: 240
21.05.2018, 09:47
Letzter BeitragStefan
Antworten: 0
Ansichten: 244
03.05.2018, 10:16
Letzter BeitragStefan

Gehe zu:

Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste