Herzlich Willkommen! Als EVzone Forum-Mitglied stehen dir zusätzliche und nützliche Funktionen zur Verfügung. Z.B. Beiträge schreiben, Mitglieder privat kontaktieren (PM), Inhalte hochladen u.v.m. Werde also noch heute Mitglied in der E-Fahrer Community! Eine Anmeldung ist kostenlos, einfach und schnell erledigt. Sollten bei der Anmeldung Probleme auftauchen so wende dich bitte an die Foren Administration.
Ladestationen und Ladekabel für Elektroautos - jetzt kaufen auf evzone.ch
  Twike statt Auto - monatliche Kosten

#1

Hallo miteinander Smile

Ich bin neu hier und wurde über die Suchfunktion nicht fündig, entschuldigt bitte falls dieses Thema bereits existiert.

Ich spiele mit dem Gedanken, von meinem alten Auto auf das Twike umzusteigen (ich würde mir ein Occasionsmodell zulegen). Als absoluter Neuling stellt sich mir hier die Frage nach den ungefähren monatlichen Kosten.

Angenommen, ich würde das Twike für alltägliche Fahrten wie zum Beispiel zur Arbeit, zum Einkaufen sowie hin und wieder zu Unternehmungen gebrauchen, sagen wir so +/- 10'000 km im Jahr. Wie hoch wären die Kosten pro Monat für Versicherung, Steuern, Energie, Rückstellungen für Reparaturen, Ersatzteile etc.?

Ich danke Euch im Voraus für Eure Antworten!

Liebe Grüsse, Tristanya
Zitieren


#2

Hallo,

auch ich bin momentan in der Überlegung mir ein Twike an zu schaffen. Dabei habe ich auch versucht mich im Netz über die Versicherungskosten zu informieren. Allerdings hat das über Vergleichsrechner im Netz leider nicht funktionert da das Twike dort nicht bekannt ist. Daher frage ich mich ob es für das TWIKE eine Herstellernummer und Typschlüsselnummer gibt um sie bei den Vergleichsrechnern im Internet an zu geben. Oder besteht nur die Möglichkeit bei den einzelnen Versicherungen Anfragen zu starten?
Hat vielleicht jemand von euch ein Bild von einem Fahrzeugschein oder Brief das man zur Anfrage bei den Versicherungen nutzen kann?

Gruß,

Dirk


Dirk aus dem Raum Köln/Bonn, Twike 1023 und Twike 5 Pionnier seit 2016. TWIKE-Weilerswist

Zitieren


#3

Ich fahre seit nunmehr 3 Jahren nicht mehr Twike, daher sind meine Informationen nicht mehr ganz aktuell. Aber es melden sich hier hoffentlich noch weitere mit Antworten.

Wartungskosten: Hier kommt es u.a. auch sehr darauf an wie viele Arbeiten selbst erledigt werden (können). D.h es gibt wohl eine grössere Preisspanne. Da gemäss Service-Handbuch alle 5000km ein Service empfohlen wird und es nicht unüblich ist dass dann auch mal eine kleinere Reparatur anfällt, können die Service-Kosten ähnlich hoch/niedrig sein wie bei einem anderen E-Auto.

Bei den Versicherungskosten lohnt es sich wohl ca. 3 Versicherer anzufragen um einen Vergleich zu haben. Ich erinnere mich dass ich vor ca. 5 Jahren noch weniger bezahlt hatte als bei einem "normalen Auto". Das änderte sich danach allerdings. Versicherungen belohnen Fahrzeuge mit ABS, ESP, Wegfahrsperre usw. wesshalb ich für meine Nachfolgefahrzeuge (Think City resp. Renault ZOE) weniger bezahlt habe als ich für die TWIKE Versicherung zahlen musste.
Das muss jedoch nicht in jedem Fall so sein, desshalb unbedingt vergleichen! Die Haftpflicht sollte in jedem Fall günstiger kommen. Die Kasko nicht unbedingt, so meine Einschätzung.

Aber hoffentlich können noch aktive Twike Fahrer etwas dazu sagen.


ev.zone - e-mobility marketplace & community
Zitieren


#4

(16-12-2017, 05:00 PM)Tristanya schrieb: Angenommen, ich würde das Twike für alltägliche Fahrten wie zum Beispiel zur Arbeit, zum Einkaufen sowie hin und wieder zu Unternehmungen gebrauchen, sagen wir so +/- 10'000 km im Jahr. Wie hoch wären die Kosten pro Monat für Versicherung, Steuern, Energie, Rückstellungen für Reparaturen, Ersatzteile etc.?

Ich danke Euch im Voraus für Eure Antworten!

Liebe Grüsse, Tristanya

Hallo und Willkommen in den evzone Foren!

Meine Einschätzungen zu den Kosten:
- Versicherung: abhängig von Faktoren wie Haftpflicht, mit/ohne Kasko, Rabatte, unfallfreie Jahre
- Steuern: Wenn du das Fzg in der Schweiz registrierst, je nach Kanton. Einige Kantone sind sogar steuerfrei. Egal ob Twike oder Tesla. Die Situation in DE/AT kenne ich nicht.
- Energie: Vernachlässigbar. Das TWIKE ist so effizient dass dies kaum ins Gewicht fällt.
- Rückstellungen: schwierig zu beziffern. Ich würde von ähnlichen Werten wie bei einem normalen PKW ausgehen.
- Ersatzteile: Aufwand ähnlich wie bei einem E-PKW. Auch wenn es nur wenige Teile sind die womöglich zu ersetzen sind so sind diese meistens etwas teurer aufgrund der kleinen Serie.


ev.zone - e-mobility marketplace & community
Zitieren




Möglicherweise verwandte Themen...
11-02-2018, 03:17 PM
Letzter Beitrag: cruisen
09-02-2017, 10:34 PM
Letzter Beitrag: Twikeaktive
06-11-2016, 09:39 AM
Letzter Beitrag: stromwolf
  Sammeln für TWIKE 5 Started by StromerBodo
11 Replies - 5.003 Views
10-10-2016, 07:57 PM
Letzter Beitrag: marwin
20-09-2016, 09:17 PM
Letzter Beitrag: StromerBodo
  twike.com mit neuer Webseite Started by TWIKEit
43 Replies - 11.959 Views
07-09-2016, 08:54 PM
Letzter Beitrag: TWIKEit
18-08-2015, 10:53 AM
Letzter Beitrag: HartlMartl
15-08-2015, 01:25 PM
Letzter Beitrag: HartlMartl
  TWIKE-Video Started by Greg68
1 Replies - 3.137 Views
09-07-2015, 09:44 PM
Letzter Beitrag: TWIKEit
16-01-2015, 09:26 AM
Letzter Beitrag: generalmokke



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste




Theme © iAndrew 2016 - Forum software by © MyBB